Forex

BASE.de

Forex Option

Forex Option

Eine Forex Option ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien, der den Käufer dazu berechtigt von der Gegenseite zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Menge eines Währungspaares zu einem festgelegten Kurs zu wechseln. Der tatsächliche Kurs des betreffenden Währungspaares spielt in diesem Fall dann keine Rolle mehr.

Analog zur Vorherrschaft von Forex auf dem allgemeinen internationalen Devisenmarkts, werden die meisten Optionsgeschäfte auf dem weltweiten Finanzmarkt per Forex Option abgeschlossen. Durch diese enorme Liquidität wird die Attraktivität der Forex Option zusätzlich gesteigert.

Der Handel ist für private Anleger bei Geschäften mit Forex Optionen ausschließlich über Forex Broker möglich. Es können grundsätzlich alle Währungspaare gehandelt werden, die auf dem weltweiten Finanzmarkt von Bedeutung sind. Einige Broker bieten außerdem noch exotischere Währungen, wie z.B. den Peso, das Zahlungsmittel in Mexico, an. Die Broker akzeptieren meist jedoch nur Anleger, die bereits in irgendeiner Form Erfahrung mit Optionsgeschäften gesammelt haben, da man sich dabei ansonsten sehr leicht verheben kann. Die zu hinterlegende Sicherheitsleistung liegt nicht selten im fünfstelligen Bereich, bezogen auf Euro. Es werden vom Broker bei der Forex Option mehrere verschiedene Optionstypen angeboten. Die wohl bekannteste Forex Option stellt die so genannte �Vanilla�-Option dar, bei der es sich um einen einfchen Kauf und Verkauf von Optionsscheinen auf ein bestimmtes Währungspaar handelt.

Möglichkeiten mit Forex Optionen

Forex Optionen Möglichkeiten

Die Forex Option wird dadurch ausgeführt, dass der Anleger von seinem Broker zum vertraglich festgelegten Zeitpunkt eine bestimmte Forex Position erhält. Sollte das Guthaben auf dem Kundenkonto für den Erwerb der vereinbarten Forex Position nicht ausreichen, so findet in der Regel automatisch eine Bar Verrechnung statt, die im Englischen auch als Cash Settlement bezeichnet wird.

Die Attraktivität der Forex Option besteht darin, dass die Gewinnchancen, wie bei allen anderen Forex Arten auch, ungleich höher sind als das Verlustrisiko. Allerdings sollte dabei bedacht werden, dass die geforderte Sicherheitsleistung, also der im schlechtsten Fall zu verlierende Betrag, wesentlich höher ist als bei Geschäften des Forex Spot. Im Gewinnfall kann der Anleger meistens zwischen zwei Arten der Prämiengestaltung wählen. Die erste Möglichkeit besteht aus einer prozentualen Beteiligung, die sich am Gesamtvolumen des Geschäfts orientiert. Ebenso kann die Prämie in Form von Pips, dem Aufpreis gegenüber der Ausgangswährung, ausgeschüttet werden.

Die Forex Option ist nur wirklich sehr erfahrenen Anlegern anzuraten, da dabei immer mehr Geld im Spiel ist, als bei den anderen Forex Arten. Sofern aber die entsprechende Erfahrung sowie das Wissen um die marktrelevanten Vorgänge vorhanden sind, sind bei der Forex Option in kürzester Zeit sehr lukrative Geschäfte möglich.